ESV hält die Hoffnung am Leben

24 Apr

Der ESV gewinnt mit 3:0 gegen den TSV Neuried, holt damit den dritten Sieg in Serie und hält die Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben.

Timo Eberts brachte seine Mannschaft mit einer beherzten Einzelleistung in der 25. Minute in Führung. Anschließend übernahmen die Gäste das Kommando und erspielten sich eine Reihe guter Tormöglichkeiten. Doch mit etwas Glück und einem erneut fehlerfrei haltenden Torhüter Tim Kromberg rettete der ESV die knappe Führung in die Pause.

Auch nach dem Wechsel blieben die Gäste tonangebend und hatten zwei, drei Halbchancen auf den Ausgleich. Doch heute hatte der ESV das Glück des Tüchtigen und blieb auch Dank der guten Defensive um Abwehrchef Josip Radovic ohne Gegentreffer. Der Mannschaft von Trainer Bozo Peric gelang es in der zweiten Spielhälfte immer häufiger die aufgerückten Gäste mit Konterangriffen in Gefahr zu bringen. Einer dieser Konter führte in der 54. Minute per Eigentor zum 2:0. Eine scharfe Hereingabe grätschte ein TSV-Verteidiger ins eigene Tor. Mit dem zweiten Treffer brachte die Peric-Elf etwas mehr Ruhe in ihr Spiel und setzte weitere auf gefährliche Konter. Mirza Dzafic hätte frühzeitig für die Vorentscheidung sorgen können, scheiterte allerdings freistehen am Neurieder Schlussmann Valentin Grabmaier. Mit dem nächsten Versuch machte es Dzafic besser und bediente den mitgelaufenen Marcel Nirschl, der den herausstürmenden Torhüter mühelos ausspielen konnte und den Ball zum 3:0 ins leere Tor schob. Damit war das Spiel entschieden und der dritte Sieg in Serie war eingefahren.
Am kommenden Sonntag (14:30 Uhr) geht die ESV-Aufholjagd beim SF Aying weiter.

2.Mannschaft:
ESV II – Sentilo Blumenau II 1:1
Die 2. Mannschaft musste sich mit einem 1:1 im Heimspiel gegen Sentilo Blumenau zufrieden geben. Nach diesem Unentschieden hat die Zweite als klarer Tabellenführer 15 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz. Nächste Woche könnte somit bereits fünf Wochen vor Saisonschluss der Aufstieg in die Kreisklasse perfekt gemacht werden.

3. Mannschaft:
ESV III – FC Fürstenried 1:5
Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Fürstenried gab es eine deutliche 1:5 Niederlage. Nach einem 0:2-Halbzeitrückstand keimte beim ESV nach dem Anschlusstreffer in der 59. Minute nochmal Hoffnung auf. Doch mit drei weiteren Treffer zwischen der 70. und 75. Minute machten die Fürstenrieder den klaren 5:1 Sieg klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *