ESV sendet Lebenszeichen am Ostersamstag

27 Mrz

Der ESV München gewinnt in der Bezirksliga Süd sein Heimspiel gegen FC Hertha deutlich und verdient mit 3:0. Die Zuschauer sahen von der ersten Minute an einen ESV, der gewillt war, alles zu geben.

Die von Trainer Bozo Peric leicht umgestellte Mannschaft übernahm von Anfang an das Zepter. In der 23. Minute fiel dann auch die 1:0 Führung durch einen sehenswerten Freistoß von Mirza Dzafiz. Der ESV versuchte seine Überlegenheit weiter in Tore umzumünzen, was Samir Softic mit einem wunderbaren Treffer zum 2:0 in der 41. Minute auch gelang. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause kam zunächst der FC Hertha besser ins Spiel. Doch das Team von Bozo Peric überstand die Angriffe der Herthaner. In der 71. Minute gelang dann den Eisenbahnern das erlösende 3:0. Erneut war es Neuzugang Samir Softic, der mit seinem Treffer den Endstand herstellte.
Es war ein Sieg, den sich Mannschaft und Trainer sehr verdient haben. Die unglücklichen Niederlagen der letzten beiden Wochen hat die Mannschaft gut weggesteckt. Dieser Sieg wird sicher die Moral der Mannschaft weiter stärken und man kann hoffnungsvoll in die nächsten Spiele gehen.
Gratulation zum heutigen Sieg. Euer Abteilungsleiter Dieter Fritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *