Huy beim Elfer

30 Mrz

ESV-Elfer vom 30. März 2014 (Quelle: ESV-Dahoam)

Phan Minh Huy Tran wäre gerne ein Weltklasse Tischtennisspieler und entspannt am liebsten bei einer Massage. Das ist schön für ihn, aber erst muss er antreten zum ESV-Elfer.

1. Huy, vor nicht all zu langer Zeit warst Du noch A-Jugend-Spieler. Mittlerweile gehörst Du zum Stamm der 1. Mannschaft. Was ist der größte Unterschied zwischen Jugend- und Herren-Fußball?
Der größte Unterschied für mich ist, dass es körperlich mehr zur Sache geht. In der Jugend spielt man mit Gleichaltrigen, im Herrenbereich können da mal locker zehn Jahre Unterschied sein.

2. Du wirst meistens als Stürmer eingesetzt und hast in dieser Saison bereits zwei wichtige Tore erzielt. Spielst Du am liebsten im Angriff, oder hast Du eine andere Wunschposition?
Also im Angriff spiele ich sehr gerne, aber die Position ist mir eigentlich egal, Hauptsache von Anfang an.

3. Deine Wurzeln liegen in Asien. Wo kommt Deine Familie her? Seit wann bist Du in München?
Meine Eltern kommen aus Vietnam. Ich bin hier in München geboren.

4. Wie (durch wenn) bist Du zum ESV gekommen? Und seit wann bist Du im Verein?
Ich wollte einen Verein, der bei mir in der Nähe ist und der hochklassig spielt. Bin von FT Gern gekommen und jetzt im zweiten Jahr beim ESV.

5. Was gefällt Dir beim ESV München am besten?
Alles! Die Leute, die Anlage, alles super.

6. Was möchtest Du in den nächsten Jahren beim ESV unbedingt noch erleben?
Was ich unbedingt noch erleben will ist natürlich der Aufstieg in die Bezirksliga – und dann wenn möglich noch höher.

7. Was machst Du noch lieber als Fußball spielen?
Ich geh gerne feiern und was mit Freunden unternehmen.

8. Wo ist Dein Lieblingsplatz in München?
Bin überall gern solang das Umfeld stimmt.

9. Wie kannst Du am besten entspannen?
Bei einer schönen Massage.

10. In welcher Sportart wärst Du gerne absolute Weltklasse?
Tischtennis.

11. Was machst Du in 20 Jahren?
Da hab ich keine Ahnung, aber was ich mit Sicherheit noch mache, ist den Ball weiterhin kicken, sei es im Verein oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *