Sebi beim Elfer

21 Apr

ESV-Elfer vom 21. April 2013 (Quelle: ESV-Dahoam)

Sebastian Stangl wünscht sich Trainingseinheiten im Hirschgarten und ist am liebsten zuhause am Ammersee. Dagegen gibts nicht zu sagen, aber erst muss er antreten zum ESV-Elfer.

1. Sebastian, Du feierst bald Deinen 30sten Geburtstag. Was wünscht Du Dir von der Mannschaft…?
Disziplinierte Vorbereitung aufs Punktspiel gegen Tahlkirchen – d.h. 0,0 Promille-Grenze auf der Geburtsfeier ;o)

…und vom Trainer?
Wir hatten in der Vorrunde eine interessante Trainingseinheit im Hirschgarten, die sollten wir mal wiederholen.

2. Was gefällt Dir beim ESV München am besten?
Das Team und die Trainingsbedingungen sind top!

3. Was sollte sich hier unbedingt zum positiven verändern?
SKY bei unserem Italiener nebenan fehlt seit kurzem.

4. Was möchtest Du in dieser Saison beim ESV noch erleben?
Mehr als zwei Spiele am Stück zu gewinnen – kleine Serie. (und Firat pünktlich im Training)

5. Wer ist Dein sportliches Vorbild?
Pizzaro – seit Jahren überragend…

6. Wo ist Dein Lieblingsplatz in München?
Moosach gibt fast alles her ;o) Sonst im Cord, bei Manu & Kunzi an der Bar.

7. Wie kannst Du am besten entspannen?
Am Ammersee – daheim is halt doch am schönsten.

8. Was machst Du noch lieber als Fußball spielen?
Skifahren und Seglen, wenns zeitlich klappt.

9. Wann und wo hattest Du – vor dem Wechsel zum ESV – Deine schönste Zeit als Fußballer?
Raisting – mit Stangl Junior im Sturm.

10. Du machst momentan beim Bayerischen Fußball-Verband die Ausbildung zum Trainer. Wie stellst Du Dir Deine Fußball-Zukunft vor?
Da gibt’s keine konkreten Pläne. Die nächsten Jahre verlaufen hoffentlich verletzungsfrei und erfolgreich mit der Mannschaft.

11. Was machst Du in 20 Jahren?
Spielgestalter mit Asam & Leder bei den Alten Herren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *