“Wir brauchen uns vor keinem verstecken”

22 Aug

Interview mit Bozo Peric vom 22. August 2010  (Quelle: ESV-Dahoam)

Mit Bozo Peric hat der ESV kurz vor Ende der Saison 2009/10 einen neuen Chef-Trainer engagiert.
ESV-Dahom hat sich zum Start der neuen Runde mit dem 38-jährigen Ex-Profi aus Kroatien über Saison-Ziele, seine Mannschaft und über den Auftaktsieg am 1. Spieltag unterhalten.

ESV-Dahoam: Bozo, die Ergebnisse in der Vorbereitung offenbarten Höhen und Tiefen. Kam der 5:2-Auftaktsieg bei Alte Haide-DSC für Dich überraschend?
Bozo Peric: Der Sieg als solcher kam nicht überraschend. Überraschend war für mich die Höhe des Sieges. Aber dass wir in der Lage sind dort zu gewinnen und dass wir ganz gut drauf waren, das hatte ich gewusst.

ESV-Dahoam: Wie kam das deutliche Ergebnis zustande. War der Gegner so schwach, oder der ESV so stark?
Bozo Peric: Wir haben es vor allem in der 1. Halbzeit gut umgesetzt die Räume sehr eng zu machen, gut zu verschieben und ihren Spielgestalter Schober nicht ins Spiel kommen zu lassen. Selbst haben wir uns gute Chancen erarbeitet (durch erzwungene Ballverluste und schnellem Spiel) und auch hochverdient gewonnen. Alte Haide-DSC hatte bestimmt nicht den besten Tag, aber auch in besserer Verfassung hätten sie sich am Sonntag gegen uns sehr schwer getan.

ESV-Dahoam: Wie weit ist die Mannschaft nach knapp sechs Wochen Vorbereitung und einem Punktspiel?
Bozo Peric: Wir sind noch nicht da wo wir mal hin wollen, aber auf einem guten Weg. Wie in den Sommervorbereitungen üblich, fehlten uns leider immer wieder Spieler die sich im Urlaub befinden. Dazu kommen verletzungs- und berufsbedingte Ausfälle (Franz, Deiss, Berisalic, Bajric und Sevgin um nur einige zu nennen). So war leider keine optimale Vorbereitung möglich.
Aber die Jungs die anwesend waren, haben sehr gut gearbeitet und gehen körperlich in einem ziemlich guten Zustand in die Saison! Auch “unser Spiel“ konnten wir ganz gut einstudieren, so dass ich mit der Vorbereitung zufrieden sein kann. Auch die Neuzugänge haben sich sehr gut eingefügt und bringen ihre Qualität ein, sportlich und menschlich.
Ich habe am letzten Wochenende fünf Teams aus unserer Liga gesehen, vor keinem brauchen wir uns verstecken!

ESV-Dahoam: Die Führung der Fußballabteilung erwartet von Dir, dass Du den ESV zumindest in die Spitzengruppe der Tabelle führst. Ist der Kader stark genug, um diesen Erwartungen gerecht zu werden?
Bozo Peric: Die Stärke unseres Kaders ist die Ausgeglichenheit und dass wir kein großes Gefälle im Team haben. Wenn alle Spieler gesund und anwesend sind, haben wir eine gute und gesunde Konkurrenz im Team. Wenn wir es schaffen unser Potenzial ziemlich konstant abzurufen, ist ein Platz im vorderen Mittelfeld durchaus drin.

ESV-Dahoam: Welches Ziel hast Du dir für diese Saison vorgenommen?
Bozo Peric: Mein Ziel ist es, das Team so zu formen, dass wir das Spiel aktiv gestalten und für jeden Gegner unangenehm zu spielen sind, bzw. die Liga vor dem ESV Respekt hat. Damit würden wir auch tabellarisch unser Ziel erreichen.

ESV-Dahoam: Was fehlt, um den Schritt in die Bezirksliga zu schaffen?
Bozo Peric: Im sportlichen Bereich fehlen ein bis zwei Typen, die das Team bei engen Spielen führen bzw. vorangehen ohne sich und den Gegner zu schonen. Es gibt aber auch im aktuellen Kader Jungs, die da rein wachsen können. Im organisatorischen Bereich fehlt noch Einiges (z.B. Betreuer), da sind wir noch nicht mal auf Kreisliga-Niveau.

ESV-Dahoam: Drei Dinge, die Dir beim ESV gut gefallen.
Bozo Peric:
– Das menschlich sehr gute Auskommen mit sportlicher Leitung und Trainerkollegen.
– Meine Mannschaft mit ihrer wissbegierigen Art, und ihre unterschiedlichen, aber positiven Charaktere.
– Der Sportpark.

ESV-Dahoam: Drei Dinge, die hier unbedingt verbessert werden müssen.
Bozo Peric:
– Der Nachwuchs (A- u. B-Jugend)
– Die Organisation (Betreuer, technische Ausstattung)
– Mehr Zeit vom Vorstand 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *